Foto der Informationstafel der Gemeinde Wittlingen

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Nachrichten >

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten werden im wöchentlich erscheinenden Mitteilungsblatt des Gemeindeverwaltungsverbands Vorderes Kandertal veröffentlicht: zum Mitteilungsblatt.

Bitte beachten Sie auch die Dauermeldungen ganz unten auf der Seite: zu den Dauermeldungen.

Wichtige Meldung der Gemeindeverwaltung

Corona-Virus

Aktuelle, umfassende Informationen rund um das Thema (u.a. vorbeugende und angeordnete Maßnahmen, Lockdown-Regelungen, Strategie und Krisenpläne, Fallzahlen und Epidemiologie, Meldung, Erkrankte, Kontaktpersonen, Reiseverkehr, Informationen für Grenzgänger, Schließungen von Kindertageseinrichtungen, Schulen und Geschäften/Betrieben, Zulässigkeit von Abholangeboten, Abhaltung bzw. Teilnahme an Veranstaltungen u.a. zu/r Religionsausübung, Bestattungen, finanzielle Hilfen, Abstrichstelle, Fieberambulanz, Kreisimpfzentrum, Impfung, Vereinbarung von Terminen hierfür, weiterführende Links zu anderen Behörden, die jeweils geltende Fassung der Allgemeinverfügung des Landkreises sowie der Änderungsverordnung der Landesregierung sowie Antworten zu möglichen Fragen etc.) können Sie mit den nachfolgenden jeweiligen Link

- Landkreis Lörrach (hier auch die jeweils geltende Fassung der Corona-Verordnung des Landes)

- Robert-Koch-Institut

aufrufen.

Das Landratsamt Lörrach hält ferner folgende Kontaktaufnahmemöglichkeiten vor: Corona-Bürgertelefon: 07621/ 410-8971 (Montag - Donnerstag von 8.30 bis 12.30 Uhr und 14.30 bis 16.30 Uhr, Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr).
E-Mail: covid19@loerrach-landkreis.de
Chatbot COREY (elektronisches Informationssystem, unabhängig von Öffnungszeiten erreichbar).

Aufgrund der Infektionslage sind die Einschränkung des öffentlichen Lebens sowie der sozialen Kontakte notwendig. Wir dürfen Sie bitten die schützenden Maßnahmen einzuhalten und damit Ihren persönlichen Beitrag zu leisten.

Bei Fragen können Sie sich gerne zu den Servicezeiten (Montag bis Freitag 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr, Dienstag 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr und Donnerstag 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr) telefonisch unter 07621/6608-0 oder per Email unter corona@gvv-binzen.de (auch außerhalb der Servicezeiten) an den Gemeindeverwaltungsverband wenden.

Bleiben Sie gesund!

Michael Herr, Bürgermeister



17.05.2022

Rathaus geschlossen

Aufgrund Urlaubs bleibt das Rathaus am Freitag, 27.05.2022 geschlossen.

Ihre Gemeindeverwaltung

13.05.2022

AUSSCHREIBUNG

Nach dem Agrarstrukturverbesserungsgesetz ist über die Genehmigung zur Veräußerung nachstehenden Grundeigentums zu entscheiden:

Gemarkung: Wittlingen, Gewann: Im Winkel
Flst.Nr.: 2428, Fläche: 2621 m², Nutzung: Dauergrünland

Aufstockungsbedürftige Landwirte können ihr Interesse unter Angabe der Kaufpreisvorstellung dem Landratsamt Lörrach, Palmstraße 3, 79539 Lörrach bis zum 07.06.2022 schriftlich mitteilen

Diese Ausschreibung finden Sie auch online unter https://www.loerrach-landkreis.de/de/Service-Verwaltung/Fachbereiche/Landwirtschaft-Naturschutz/Aktuelles

Wenn Sie keinen Gemeinsamen Antrag stellen, fügen Sie Ihrem Angebot bitte Ihren aktuellen Bescheid der Berufsgenossenschaft bei, aus dem die von Ihnen bewirtschafteten Flächen hervorgehen.

Bitte folgendes Aktenzeichen angeben: 8481.02 3130 GV-2022-0298

Veräußerung von Grundeigentum Gemarkung Wittlingen für Landwirte (PDF)

12.05.2022

Pressemitteilung

Grundsteuerreform: Informationsschreiben an private Grundstückseigentümer werden verschickt - Unterstützung bei der Steuererklärung

Die Steuererklärung für die Grundsteuer rückt näher: Ab dem 1. Juli 2022 kann sie bequem über ELSTER elektronisch abgegeben werden. Daher beginnt die baden-württembergische Finanzverwaltung am Montag, 16. Mai 2022, mit dem Versand der Informationsschreiben an die privaten Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundstücken. Die Aktion dauert voraussichtlich bis Ende Juni.

Die Schreiben sollen die Bürgerinnen und Bürger bei ihrer Grundsteuererklärung, auch "Feststellungserklärung" genannt, unterstützen. Darin stehen relevante Informationen und Modalitäten: So beinhalten die Schreiben konkrete Angaben zum jeweiligen Grundstück - wie beispielsweise das Aktenzeichen. Zudem informieren sie darüber, wo die weiteren erforderlichen Daten für die Feststellungserklärung - wie Grundstücksgröße und Bodenrichtwerte - zu finden sind: nämlich auf der zentralen Internetseite zur Grundsteuerreform unter www.grund-steuer-bw.de. Um die Erklärung zu erstellen, reichen bei den meisten Grundstücken diese Informationen aus. Die Frist zur Abgabe der Feststellungserklärung endet am 31. Oktober 2022.

Ausführliche Informationen liefern neben der Landesseite www.grundsteuer-bw.de auch die FAQ zur Grundsteuer auf der Webseite des Finanzministeriums. Erklärvideos gibt es ebenfalls unter www.grundsteuer-bw.de. Fragen, auch zu Grundsteuermodellen anderer Bundesländer, beantwortet rund um die Uhr ein Steuerchatbot unter www.steuerchatbot.de. Darüber hinaus helfen die örtlichen Finanzämter bei Fragen weiter - sowohl über ein Kontaktformular als auch telefonisch oder in vorher vereinbarten Sprechstunden: Die Kontaktdaten stehen unter https://kontakt.fv-bwl.de. Für die Ermittlung der Bodenrichtwerte und deren Veröffentlichung ist der Gutachterausschuss der jeweiligen Kommune zuständig.

Weitere Informationen:

Die Reform der Grundsteuer wurde aufgrund einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts im Jahr 2018 notwendig: Demnach ist die bisherige Einheitsbewertung nicht mehr verfassungskonform. Für die Umsetzung des neuen Landesgrundsteuergesetzes ist eine umfassende Neubewertung aller Grundstücke sowie land- und forstwirtschaftlichen Betriebe notwendig.

Grundsteuerreform Informationsschreiben - mit_Musterschreiben.pdf

22.04.2022

AUFRUF

Liebe Wittlinger, möchten Sie sich aktiv oder passiv beteiligen?

Unser kleiner Helferkreis rund um die Hilfe für Flüchtlinge und Bedürftige möchte eine E-Mail-Plattform einrichten.
Sie soll die Kommunikation, den Austausch von Informationen, die Beschaffung von Bedarfsgegenständen und die Organisation von Aktionen und Kontaktmöglichkeiten unter den Flüchtlingen, den Wohnraumgebern und anderen Helfern ermöglichen.

Auch wenn aktuell zwar der Fokus besonders bei der Unterstützung der Menschen aus der Ukraine und bei denen liegt, die ihnen eine Bleibe geben, sollen sich unsere Bemühungen genauso an Flüchtlinge anderer Länder und Bedürftige am Existenzminimum richten!

Wenn Sie gerne in den E-Mail-Verteiler aufgenommen werden möchten, senden Sie bitte eine Mail an WittlingerHilfe@email.de

Der Wittlinger Helferkreis freut sich über Unterstützung! Infos auch unter Tel.793773 (Beate Klein)

14.04.2022

Parken auf Gehwegen/Unterschreitung der Mindestrestfahrbahnbreite

Nachdem uns in den letzten Wochen Beschwerden erreichen sehen wir uns veranlasst, betroffene KraftfahrerInnen an die Grundsätze der Straßenverkehrs-ordnung sowie deren Einhaltung zu erinnern.
Vorgetragen wurde, dass Fußgänger (u.a Kinder, Mütter sowie ältere Mitbürger) mehrfach aufgrund auf Gehwegen parkender Kraftfahrzeuge auf die Fahrbahn ausweichen mussten.

Ferner wurde durch parkende Kfz (teilweise versetzt) die freizuhaltende Mindestrestfahrbahnbreite unterschritten, so dass insbesondere die den öffentlichen Personennahverkehr incl. Schülertransporte leistenden Busse, LKW sowie Traktoren in der gleichen Straße mehrfach anhalten und nur mit Mühe die durch das Parken entstandene Engstelle passieren konnten. Dies führt für die übrigen Verkehrsteilnehmer zu inakzeptablen Gefährdungssituationen. Darüber hinaus entsteht durch das notwendige werdende zusätzliche Abbremsen, Warten und Anfahren weiterer Lärm sowie ein erhöhter Schadstoffausstoß.

Nach § 1 StVO sind u.a. alle Verkehrsteilnehmer zur gegenseitigen Rücksichtnahme verpflichtet. Sie müssen sich im Straßenverkehr so verhalten, dass andere Verkehrsteilnehmen weder gefährdet, behindert, belästigt oder gar geschädigt werden.
Das Halten und Parken mit dem gesamten Fahrzeug, oder auch nur einem Teil hiervon ist unabhängig von der verbleibenden Breite auf Geh- und Radwegen (Ausnahme ein dies zulassendes Verkehrsschild bzw. Markierung von Parkplätzen) verboten.

Bei Zuwiderhandlungen/Anzeigen muss mit einem Bußgeld von mindestens 50,-- € gerechnet werden. Im Falle der gleichzeitigen Behinderung oder gar Gefährdung von anderen Verkehrsteilnehmen oder einer hierauf gründenden Sachbeschädigung erhöht sich dieses auf bis zu 100,-- € zuzüglich Eintragung eines Punktes im Register des Kraftfahrt-Bundesamtes. Bei Behinderung eines Rettungsfahrzeugs droht ein einmonatiges Fahrverbot.

Ihr Bürgermeisteramt

14.04.2022

Offenland-Biotopkartierungsarbeiten

Die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg, Karlsruhe, hat uns ersucht zu veröffentlichen, dass das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg den Auftrag erteilt hat, die Offenland-Biotopkartierung zu vergeben und zu koordinieren. Die Kartierungen finden im gesamten Gemeindegebiet außerhalb des geschlossenen Siedlungsbereiches, des Waldes und der Verkehrsflächen statt.

Auf Stichprobenflächen finden weitere Kartierungen zu hierauf vorkommenden Tieren, Pflanzen bzw. Lebensräumen statt.

Eine Zuordnung von Ergebnissen zu GrundstückseigentümerInnen oder Bewirtschaf-terInnen findet bei der Erfassung und Auswertung der Kartierungen nicht statt. Es werden auch keine dauerhaften Markierungen auf Flächen vorgenommen. Im Rahmen der Erhebungen ist es den Kartierenden als Beauftragen der LUBW grundsätzlich erlaubt, Grundstücke ohne vorherige Anmeldung zu betreten (§ 52 Naturschutzgesetz). Die Kartierenden sind in der Regel alleine im Gelände unterwegs. Der gebotene Mindestabstand wird eingehalten.

Zu Beginn der Kartierungen Anfang Mai sind Informationsveranstaltungen im Gelände vorgesehen, bei denen interessierte Bürger einen Einblick in die Offenland-Biotopkartierung gewinnen können. Die Veranstaltung ist für den 10.05.2022 geplant.

Sollten BürgerInnen Interesse an einer Teilnahme haben, wird um Kontaktaufnahme/Meldung unter den nachfolgenden Möglichkeiten gebeten.
- Mail: Offenlandbiotopkartierung@lubw.bwl.de
- Telefon: 0721/5600 -1629, -1452, -1259.
Veranstaltungsformat, Uhrzeit, ggf. Treffpunkte vor Ort werden dann rechtzeitig Ende April 2022 mitgeteilt.

Nach Abschluss der Erhebungen werden die Daten der Öffentlichkeit über den Daten- und Kartendienst der LUBW (https://udo.lubw.baden-wuerttemberg.de/public/) kostenlos zur Verfügung gestellt. Sobald die Daten abrufbar sind, erfolgt eine gesonderte Mitteilung an die Gemeinde.

Weitere Informationen zur Offenland-Biotopkartierung finden Sie im Internet unter https://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/natur-und-landschaft/offenland-biotopkartierung.

LUBW Baden-Württemberg

05.04.2022

Umsetzung der Grundsteuer wird konkreter

Die Grundsteuer wird künftig neu berechnet. Das Finanzministerium hat am 30.03.2022 eine öffentliche Bekanntmachung herausgegeben. Um die Bürgerinnen und Bürger bei der Abgabe der Feststellungserklärung zu unterstützen, stellt die Finanzverwaltung zahlreiche Informationen und Hilfen bereit.

Unter dem nachfolgendem Link finden Sie ausführliche Infos dazu als PDF-Dokument zum Herunterladen.

Infos zur Grundsteuerreform jetzt herunterladen

12.01.2022

Hinweise zur Grundsteuerreform mit den dazu im Jahr 2022 notwendigen Schritten

Das im November 2020 verabschiedete Landesgrundsteuergesetz (LGrStG) bildet ab dem 1. Januar 2025 die neue rechtliche Grundlage für die Grundsteuer. Die Grundsteuerreform wirkt sich somit erstmals in den Grundsteuerbescheiden für das Jahr 2025 aus.

Wir informieren Sie nachfolgend über die geplanten Umsetzungsschritte der Grundsteuerreform, die rechtlichen Verpflichtungen für Sie als Grundstückseigentümer/in und wo Sie weitere Informationen zur Grundsteuerreform erhalten können.

Die kompletten Hinweise haben wir Ihnen unter nachfolgendem Link als PDF-Dokument zum Herunterladen bereitgestellt.

Hinweise zur Grundsteuerreform jetzt herunterladen

Dauermeldung

Wichtige Informationen

Wichtige Informationen zu Notdiensten, Trinkwasser, Abwasser sowie Kontaktinformationen des nächstgelegenen Polizeireviers und der Bereitschafts- und Störungsdienste der Strom- und Gasversorger finden Sie auf dieser Webseite unter Bürgerservice - Wichtige Informationen.

Dauermeldung

Trinkwasser

Das vom Wasserverband Südliches Markgräflerland, Unterbaselweg 92, 79576 Weil am Rhein bezogene Trinkwasser wird mehrfach jährlich von einem beauftragten Untersuchungsinstitut vor Ort untersucht. Es ist von hoher Güte und für alle Bevölkerungsgruppen, einschließlich nicht gestillter Säuglinge, als gesundheitlich sicher zu betrachten.

Auszug aus der Trinkwasseranalyse (Juni 2021): Gesamthärte 2,00 mmol/l (Härtebereich mittel lt. WRMG), pH-Wert 7,7, Calcitlösekapazität -6,5 mg/l, Nitratgehalt 10,2 mg/l, Magnesium 7,4 mg/l, Natrium 8,6 mg/l, Temperatur 13,2°C

Aktuelle Ergebnisse können Sie beim Wasserverband in Erfahrung bringen unter folgendem Link: www.wasserverband-smgl.de

Dauermeldung

Abwasser - Einleitungsverbot in Straßen-/Oberflächenentwässerung

Unsere Gemeinde entwässert im Trennsystem. Somit bestehen für das an die Kläranlage Bändlegrund angeschlossene Ab-/Schmutzwasser sowie das in den Fluss Kander eingeleitete Oberflächenwasser (Dachentwässerung, Straßeneinläufe) zwei gesonderte Leitungsstränge.
Es ist aus diesem Grunde verboten in die Einläufe

  • mit Zusatzstoffen/-mitteln versetztes Wasser, wie zum Beispiel Reinigungswasser etc.

  • jegliche sonstigen Stoffe/Materialien etc.

einzuleiten.
Bei dennoch eingebrachten Stoffen/Materialien muss der Verursacher mit der Auferlegung der Kosten für die Neutralisierung/Beseitigung samt Feuerwehr-einsatz sowie empfindlichen Geldbußen rechnen.

Wetter in Wittlingen

Donnerstag, der 19.05.2022

Derzeit ist kein Abruf der Wetterdaten möglich.

Veranstaltungen

Fr 29.04.2022
Generalversammlung

Sa 30.04.2022
Maibaumstellen

So 01.05.2022
Maihock

So 08.05.2022
Konfirmation

Amts-/Mitteilungsblatt

Unter dem folgenden Link finden Sie das Mitteilungsblatt des Gemeindeverwaltungsverbands Vorderes Kandertal:

Bürger-Geoportal

Der Landkreis Lörrach bietet hier Zugang zu raumbezogenen Daten inkl. Hochwassergefahrenkarte sowie Informationen zum Landkreis an.

Abfallkalender

Mit nachfolgenden Link werden Sie direkt auf die Internetpräsenz der Abfallwirtschaft des Landkreises Lörrach geleitet. Sie erhalten umfassende Informationen zum Thema Abfallentsorgung inkl. Entsorgungsterminen sowie Kontaktmöglichkeiten.